Umgebung & Kontakt Text ausblenden
wo man sich wohlfühlt
wo man sich wohlfühlt
Palmengarten
Palmengarten
Relaxen am Pool
Relaxen am Pool
Außenansicht
Außenansicht
Natur pur
Natur pur
gemütliche Außenterrasse
gemütliche Außenterrasse
Am Es trenc
Am Es trenc
Lichtspiel im Wasserfall
Lichtspiel im Wasserfall
Garten und 13 x 5m Pool
Garten und 13 x 5m Pool
schattig und gemütlich
schattig und gemütlich
gemütliche Treppenanlage im Pool
gemütliche Treppenanlage im Pool
Herzlich Willkommen

Informationen zum Ort Llucmajor

Mallorcas Süden...

Llucmajor liegt im Süden Mallorcas, etwa 20 km von der Hauptstadt Palma entfernt, in der Nähe des Ortes Algaida, der durch seine drei Klosteranlagen auf dem “Puig de Randa” bekannt ist.

Das auch bei Touristen beliebte Städtchen zählt knapp 10.000 Einwohner und liegt am Fuße eines Bergmassivs. Über vergangene Zeiten können Besucher sich in den südlich der Stadt gelegenenen, 5000 Jahre alten Höhlen, erkunden. Diese dienten einst als Grabstätten. Ein weiteres Stück Geschichte kann auf der nahegelegenen Siedlung “Capocorb Vell” erlebt werden.

In den Gassen Llucmajors sowie am “Placa d´Espana” können zahlreiche Bars sowie traditionelle Kaffeehäuser aufgesucht werden und leckere Törtchen oder Tapas verspeist werden, nachdem der Gemüsemarkt, welcher freitags stattfindet, erkundet wurde. Dort ist frisches Obst und Gemüse direkt vom Erzeuger zu günstigen Preisen zu erstehen. Auch eine Wanderung zum Klosterberg Randa bietet die Möglichkeit, faszinierende Natur und Kultur zu entdecken.

In nächster Nähe

Unsere Finca liegt etwa 15 Kilometer südöstlich des Flughafens Palma

  • 12 km sind es nach S`Arenal -
  • 20 Minuten Autofahrt zu einem der schönsten Sandtrände Mallorca´s „Es Trenc“
  • Die Anlage des Marriott Hotels „Son Antem“ bietet den Golfern unter Ihnen beste Bedingungen auf einem 18 Loch Golfplatz

Genießen Sie das mediterrane Einkauferlebnis! Auf den Wochenmärkten bieten mallorquinische Bauern Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Kräuter, Gewürze, Kunsthandwerk und vieles mehr an.

Tipp: Unbedingt den über 700 Jahre alten Viehmarkt in Sineu besuchen! Das temperamentvolle Spektakel ist filmreif (jeden Mittwoch ab 8 Uhr).

Montag:
Santanyí (Flohmarkt)

Dienstag:
Sóller, Arenal

Mittwoch:
Sineu, Llucmajor,

Donnerstag:
Arenal (Flohmarkt)

Freitag:
Algaida, Arenal, Llucmajor ( großer Markt )
Samstag:
Alaró (Kunsthandwerk),

Sonntag:
Valdemossa, Binissalem (Kunst), Consell (Flohmarkt)

Mallorca Ausflüge

Obwohl es überall auf Mallorca wunderschön ist und noch das kleinste Bergdorf einen Abstecher lohnt, hat die Baleareninsel ganz unbestritten ihre Top-Sehenswürdigkeiten, die sogar eine längere und zuweilen auch ein wenig unbequeme Fahrt voll und ganz wert sind.

Hat man sein Urlaubsdomizil etwa in Palma gewählt, bietet sich eine Fahrt nach Soller an, das inmitten eines von graugrünen Bergen umgebenen Tals liegt und mit seinen Orangen- und Zitronenhainen ein klein wenig an den Garten Eden erinnert. Von Soller aus beginnt die eigentlichen Attraktion der Reise: Mit der nostalgischen alten Straßenbahn - übrigens der einzigen auf Mallorca - rattert man bergab gen Mittelmeer nach Port de Sóller. Hier gibt es neben dem herrlich blauen Wasser malerische Dörfer inmitten von Zitrusplantagen zu erkunden.
Nach einem ausgedehnten Spaziergang geht es mit dem gemächlichen "Roten Blitz" zurück und weiter nach Palma. Dieser Ausflug zählt zu den schönsten, die Mallorca zu bieten hat.

Wer sich an wildromantischen Landschaften nicht satt sehen kann und auch schönen Dörfern und eleganten Küstenorten nicht abgeneigt ist, mag sich den Südwesten Mallorcas zum Ausflugsziel wählen. Während es in den Ferienorten Palmanova und Magaluf sehr lebhaft und vor allem britisch zugeht, gewinnt man im beschaulichen Hinterland traumhafte Einblicke in das ländliche Leben. Im Dörfchen Capdellà locken malerische Gassen zum Spaziergang, während die kleine Stadt Calvia zum Besuch ihrer Kirche Sant Joan Bautista einlädt.
Der Südwesten verführt auch dazu, einfach drauflos zu fahren und die wunderschönen winzigen Buchten, verfallenen Wachtürme, abenteuerlich kurvigen Küstenstraßen und nicht zuletzt die verträumte und skurrile Landschaft an sich auf sich wirken zu lassen.

Ganz anders stellt sich dagegen ein Ausflug in den Norden von Mallorca dar. Das Hochgebirge bietet spektakuläre Sehenswürdigkeiten wie das Cap de Formentor, bizarre Tropfsteinhöhlen oder verwegen aussehende Bergdörfer.
Das Kloster Monestir de Lluc beeindruckt mit seiner strengen Gebäudemasse und der recht düsteren Basilica de la Mare de Déu. Interessant wird es im Museum des Klosters, das allerlei religiöse Sehenswürdigkeiten und auch archäologische Funde zur Schau stellt. Nicht minder geschichtsträchtig geht es in der Römerstadt Pollenca) zu. Besonders eindrucksvoll ist das antike Amphitheater mit den halbkreisförmig angelegten Zuschauerrängen.

Mallorca hat noch viele weitere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vorzuweisen, die jede für sich allein einen Urlaub lohnen. Ob man im unberührt scheinenden Süden dem Wassersport frönt oder in Europas größtem Kakteengarten stachelige Gewächse bestaunt, ist natürlich Geschmacksache. Auch die Ostküste der Baleareninsel lockt mit imposanten Burgen, dem romantischen Hafen von Portocolom und dem herrlich bunten Sonntagsmarkt von Felanitx.
Tauchen Sie ein in die wunderschöne Naturwelt dieser Baleareninsel und entdecken Sie Mallorca!